Social Media Pause: Tipps für Selbstständige

Social Media Pause: Tipps für Selbstständige

In unserem digitalen Zeitalter sind soziale Medien für selbstständige Unternehmer:innen zu einem unverzichtbaren Instrument geworden, um unsere Marke und unser Unternehmen online zu präsentieren.

Doch so wichtig die Nutzung sozialer Medien auch ist, kann der ständige Druck, online präsent zu sein, überwältigend sein. In diesem Blogbeitrag teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit dir, warum eine Auszeit von Social Media nicht nur gesund, sondern auch langfristig vorteilhaft für dein Business sein kann.

Als Marketingberaterin werde ich dir auch zeigen, wie du dein Unternehmen erfolgreich weiterführen kannst, auch wenn du dir eine Auszeit von den sozialen Medien nimmst.

 

Die Kunst der Social Media Pause: Warum Auszeiten für Unternehmer:innen wichtig sind

Seit ich selbstständig bin, nehme ich mir ca. zweimal im Jahr eine Social Media Auszeit. Immer wenn ich merke, dass ich mich in einem Social-Media-Strudel befinde, der es mir schwer macht, klar zu denken, nehme ich mir eine Auszeit von Instagram und Co.

In dieser Auszeit nutze ich die gewonnene Zeit, um den Kopf freizubekommen, mich zu sortieren und meine persönlichen Ziele neu zu definieren. Diese Atempause hilft mir, mich wieder besser zu fokussieren und Klarheit darüber zu gewinnen, welche nächsten Schritte für mich wichtig sind.

Schließlich ist es für uns Unternehmer:innen von Bedeutung, uns immer wieder auf das zu konzentrieren, was uns persönlich und finanziell erfüllt. Mein Traum war es, ein selbstbestimmtes Business aufzubauen, das mich auch durch schwierige Zeiten trägt und dafür muss ich die notwendigen Schritte gehen.

Dazu gehört auch mein Credo, im Marketing unabhängiger von Social Media zu sein. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, warum es für mich und meine Gesundheit so wichtig ist, mich auf ein entspannteres Marketing mit Hilfe meines Blogs & SEO zu konzentrieren.

 

10 Anzeichen, dass du eine Social Media Pause brauchst

Selbstständige Unternehmerinnen sind oft sehr aktiv in den sozialen Medien, um für ihr Business zu werben. Es kann jedoch Situationen geben, in denen eine Auszeit notwendig ist. Hier sind einige Anzeichen dafür, dass du eine Auszeit von den sozialen Medien brauchst:

  • Du fühlst dich ständig erschöpft, ausgelaugt oder gestresst.
  • Du hast Schwierigkeiten, neue Ideen für deine Social-Media-Beiträge zu entwickeln und befindest dich in einer kreativen Sackgasse.
  • Deine Arbeitsproduktivität sinkt aufgrund von Ablenkungen durch Social Media.
  • Wenn du reale soziale Interaktionen vernachlässigst, weil du zu sehr in die digitale Welt eingetaucht bist.
  • Schlafstörungen aufgrund der nächtlichen Nutzung sozialer Medien können ein Anzeichen für übermäßige Online-Präsenz sein.
  • Wenn du merkst, dass deine Lebensqualität, deine Beziehungen oder deine körperliche Gesundheit unter deiner Social-Media-Nutzung leiden.
  • Wenn du dich ständig mit anderen vergleichst, dich minderwertig fühlst oder dich stark von negativen Kommentaren beeinflussen lässt.
  • Du hast keine Freude mehr an deiner Arbeit hast und das Gefühl, dass du sie nur noch für Social Media machst.
  • Du findest keine Zeit mehr für Hobbys, Interessen oder deine persönliche Entwicklung, weil die sozialen Medien deine ganze Zeit in Anspruch nehmen.
  • Wenn du körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verspannungen oder Augenprobleme aufgrund übermäßiger Bildschirmnutzung bemerkst.

Wenn du mehrere dieser Anzeichen bemerkst, solltest du ernsthaft darüber nachdenken, eine Social-Media-Auszeit zu nehmen, um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu schützen und langfristig leistungsfähiger zu sein.

➡ Dieser Artikel befasst sich mit den möglichen Risiken von Social Media für Unternehmen und zeigt dir Alternativen auf, wie du auch ohne Social Media erfolgreich selbstständig sein kannst.

 

8 wertvolle Learnings aus meiner Social Media Pause

Ich möchte nun einige wichtige Erkenntnisse mit dir teilen, die ich während meiner mehrwöchigen Auszeit von den sozialen Medien gewonnen habe:

  • Mein Instagram-Account @vielfarbig.marketing ist nicht geschrumpft, sondern sogar gewachsen. Das zeigt mir, dass Qualität wichtiger ist als ständige Posts.
  • Mehr Zeit für andere Dinge: Ich hab neue Hobbys ausprobiert, Zeit mit Freunden und Familie verbracht und mir mal wieder Zeit für mich selbst genommen. Das hat meine Batterien aufgeladen und mir neue Motivation geschenkt.
  • Kreativität entfesselt: Die Auszeit hat mir Raum gegeben, kreative Ideen zu sammeln und neue Ansätze für mein Business zu entwickeln. Ich habe endlich ein neues Visionboard erstellt und mich generell mit meiner Lebens-Vision und meinem höheren Purpose befasst, worüber ich direkt einen Blogartikel verfasst habe:
  • Vernetzung und Weiterbildung: In meinem beruflichen Kontext habe ich bewusst Zeit in Austausch und Netzwerken investiert. Ich habe neue Kontakte geknüpft, von anderen Expert:innen gelernt und mein Wissen erweitert.
  • Freude am Posten wiedergefunden: Es ist nicht mehr mit einem Pflichtgefühl verbunden, sondern mit echter Begeisterung, wertvolle Inhalte mit meiner Community zu teilen.
  • Entspannung und Gelassenheit: Die Auszeit hat mir geholfen, mich zu entschleunigen und ausgeglichener zu werden. Ich habe gelernt, dass nicht jeder Moment mit Arbeit gefüllt sein muss, um erfolgreich zu sein. Denn:
  • Das Geschäft läuft weiter! Es kamen weiterhin Anfragen rein und meine Website hielt mich (dank SEO) als Expertin sichtbar. Das hat mir gezeigt, dass eine Auszeit absolut keine negativen Auswirkungen haben muss.
  • Verbindung zu mir selbst: Die wichtigste Erkenntnis war, dass ich mich wieder mit mir verbunden fühle. Ich habe meine Werte und Ziele reflektiert und niedergeschrieben. Denn für mich ist es wichtig, dass ich mich als Mensch und Unternehmerin weiterentwickle.

➡ Empfindest du Social Media als Stressfaktor in deinem Businessalltag? Hier habe ich einen umfangreichen Leitfaden für dich, wie du als selbstständige:r Unternehmer:in zeitsparender Social-Media-Marketing betreiben kannst.

 

Du willst, dass dein Business in der Social Media Pause weiterläuft?

Dann empfehle ich dir die ultimative Kombination aus strategischem Bloggen und Suchmaschinenoptimierung (SEO) deiner Website. Erfahre hier, warum du mit einem professionellen Business-Blog und effektivem SEO viel entspannter und nachhaltiger Kunden gewinnst als mit Social Media.

 

Weniger ist manchmal mehr!

Eine Auszeit von den sozialen Medien kann nicht nur die psychische Gesundheit verbessern, sondern auch langfristig dem Unternehmen zugute kommen. Durch den Einsatz alternativer Marketingstrategien wie Blogging und SEO kannst du sicherstellen, dass dein Unternehmen auch während deiner Abwesenheit weiterläuft und nachhaltig im Web sichtbar bleibst.

Denke daran, dass deine Gesundheit und dein Wohlbefinden an erster Stelle stehen, und nutze die Pausen, um gestärkt und erfrischt zurückzukehren. Du bist deine wichtigste Ressource!

 

SEO: Der Booster für deine Online Sichtbarkeit

SEO: Der Booster für deine Online Sichtbarkeit

Möchtest du als selbstständige:r Unternehmer:in online sichtbar sein und neue Kunden gewinnen? Das erreichst du durch den Einsatz einer professionellen Unternehmenswebseite und eine effektive Suchmaschinenoptimierung (SEO), um deine Online Sichtbarkeit zu verbessern.

Um auf Google, Bing und anderen Suchmaschinen gefunden zu werden, musst du bestimmte Regeln beachten. Es wird geschätzt, dass über 10.000 Faktoren die Platzierung in den Suchergebnissen beeinflussen können. Aber keine Sorge, du musst dich vorerst nur auf die wichtigsten konzentrieren – und das Erlernen von SEO ist einfacher, als du denkst.

In diesem Artikel erkläre ich dir, warum die Steigerung der Online Sichtbarkeit für dein Business von entscheidender Bedeutung ist und welche Schritte du beachten solltest, wenn du SEO lernen möchtest. Außerdem gebe ich dir praktische Tipps, wie du deine Webseite optimieren kannst, um in den Suchergebnissen besser gefunden zu werden.

 

Was ist SEO und warum ist es wichtig?

SEO steht für Search Engine Optimization, auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung, und ist ein zentraler Bestandteil des Suchmaschinenmarketings (SEM). Zum SEM gehören auch SEA (Search Engine Advertising), das sind die bezahlten Anzeigen bei Google, sowie die unbezahlte, organische Suche.

SEO umfasst alle Maßnahmen, die dazu dienen, dass:

  • Webseiten im Internet gefunden werden
  • die Seite im organischen Suchmaschinenranking auf den vorderen Plätzen erscheint
  • die Sichtbarkeit einer Seite für spezifische Keywords steigt (ohne Bezahlung)

Um im Web gefunden zu werden, ist es entscheidend, deine Webseite so zu optimieren, dass Suchmaschinen sie semantisch (inhaltlich) einordnen können. Dies hängt also in erster Linie vor allem von deinem Content ab und beinhaltet ebenso einige technische Aspekte. Das Hauptziel von SEO ist immer, mehr Besucher (Traffic) auf deine Webseite zu ziehen.

Es gibt zwei Hauptzweige von SEO:

  • On-Page-SEO: Maßnahmen zur technischen und strukturellen Verbesserung auf deiner Webseite.
  • Off-Page-SEO: Aktivitäten außerhalb deiner Webseite, wie der Aufbau von Backlinks, Eintragungen bei Google My Business, das Sammeln von Rezensionen usw.

In meinem Blogartikel über die Optimierung für Mensch und Maschine stelle ich dir eine Checkliste mit wichtigen On-Page-SEO-Faktoren zur Verfügung.

 

So steigert SEO deine Online Sichtbarkeit

99 % der Suchenden betrachten nur die erste Seite in den Suchergebnissen. Und von diesen klicken etwa 30 % auf das erste Suchergebnis. Daher ist es von großer Bedeutung, sicherzustellen, dass deine Webseite in den Suchergebnissen weit oben erscheint und dabei hilft dir SEO.

SEO hat also zum Ziel, deine Website so zu optimieren, dass sie bei relevanten Suchanfragen z.B. über Google möglichst weit oben in den Suchergebnissen erscheint. Schließlich möchtest du mit deinem Unternehmen von deinen Kunden im Web gefunden werden und positiv auffallen. 

Darum funktioniert SEO:

Mehr Online Sichtbarkeit durch optimiertes SEO zieht mehr Aufmerksamkeit auf deine Website, was die Wahrscheinlichkeit erhöht , dass Menschen deine Inhalte sehen, sich mit deinem Angebot auseinandersetzen und schließlich Vertrauen in deine Marke oder deine Dienstleistungen entwickeln.

1️⃣ Sichtbarkeit: Potenzielle Kunden finden dich leichter, wenn du in den Suchergebnissen weit oben stehst.
2️⃣ Glaubwürdigkeit: Top-Platzierungen vermitteln Vertrauen – du wirst als Experte wahrgenommen.
3️⃣ Traffic-Steigerung: Mehr Besucher auf deiner Seite bedeuten mehr Interessenten und mehr Verkäufe bzw. Aufträge.


Warum sind höhere Rankings sinnvoll?

  • Wenn deine Seite weiter oben in den Suchergebnissen erscheint, wird sie von mehr Menschen gesehen.
  • Viele Nutzer klicken auf die ersten Suchergebnisse, weil sie dort die relevantesten Informationen vermuten.
  • Ein hohes Ranking in den Suchergebnissen vermittelt den Eindruck einer vertrauenswürdigen Quelle und wird von den Nutzern häufig mit hoher Qualität und Professionalität assoziiert.
  • Ein höheres Ranking führt in der Regel zu einer höheren Klickrate. Wenn mehr Menschen auf deine Website kommen, steigen deine Chancen, wertvolle Kontakte zu generieren, z. B. für deinen Newsletter oder für den direkten Verkauf von deinen Produkten und Dienstleistungen.

Dieser positive Kreislauf aus Sichtbarkeit, erhöhter Glaubwürdigkeit und steigenden Besucherzahlen kann deinem Unternehmen erheblich helfen, online erfolgreich zu sein.

 

Deshalb ist der Einsatz von SEO (Suchmaschinenoptimierung) sinnvoll

Da Google so dominant ist, konzentrieren sich SEO-Bemühungen in der Regel auf die Suchmaschine von Google. Etwa 92 % aller Suchenden verwenden Google, während 3 % die Suchmaschine Bing von Microsoft nutzen, gefolgt von Yahoo und Baidu. Insgesamt gibt es über 200 verschiedene Suchmaschinen.

Es wird geschätzt, dass mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung regelmäßig die Google-Suchmaschine verwendet. Google generiert durchschnittlich etwa 65 % aller Besucher einer Webseite. Wenn du Suchmaschinenoptimierung betreibst, erreichst du also viel mehr Menschen und kannst leichter Reichweite für dein Business aufbauen.

Google hat, auch in Deutschland, eine marktbeherrschende Position und erhält täglich mehr als 90.000 Suchanfragen pro Sekunde – das sind über drei Billionen Suchanfragen pro Jahr.

Besonders in Deutschland gibt es einen klaren Wettbewerbsvorteil für Unternehmer, die SEO betreiben. Es lohnt sich also definitiv, SEO zu erlernen und umzusetzen.

ℹ Wenn du wissen möchtest, wie Google genau funktioniert, empfehle ich dir das YouTube-Video “Wie funktioniert eine Suchmaschine”. Obwohl es für Kinder gemacht ist, erklärt es anschaulich und einfach die Grundlagen.

 

Suchmaschinenoptimierung bietet dir viele Vorteile:

  • Deine Webseite erhält mehr qualifizierte Besucher.
  • SEO ist ein wichtiger Kanal zur Gewinnung von neuen Kunden.
  • Es trägt direkt zum Umsatz und Erfolg deines Unternehmens bei.
  • Im Vergleich zu Social Media oder Anzeigen ist SEO kostengünstiger und nachhaltiger.
  • Lokale Anbieter profitieren besonders davon.
  • Auch Nischenanbieter können dadurch bekannter werden.
  • SEO-Maßnahmen verbessern die Inhalte deiner Webseite und somit automatisch das Nutzererlebnis.
  • Du erhältst analytische Erkenntnisse über deine Zielgruppe.

 

Deine Reise zur Online Sichtbarkeit beginnt jetzt

Die Welt des Online-Marketings und der Suchmaschinenoptimierung (SEO) mag auf den ersten Blick komplex erscheinen, aber sie bietet dir enorme Möglichkeiten für dein Unternehmen, deine Online-Sichtbarkeit zu erhöhen und neue Kunden zu gewinnen.

Letztendlich geht es bei SEO darum, online sichtbar zu sein und die richtigen Leute anzusprechen. Mit den richtigen Strategien und einem kontinuierlichen Engagement zur Verbesserung der Online-Präsenz kann dieses Ziel erreicht werden.


Du willst mit SEO durchstarten?

Wenn du dir nicht sicher bist, ob Suchmaschinen deine Website finden oder wenn du dein Ranking verbessern möchtest, um online sichtbarer zu werden, bin ich für dich da!

In meinem Website & SEO-CheckUp finde ich für dich heraus, wie sichtbar deine Webseite tatsächlich ist und welche Schritte du unternehmen musst, um schnell von deinen Wunschkunden gefunden zu werden.

Zum Optimierungspaket

 

 

SEO lernen für Anfänger: Jetzt durchstarten!

 

9 + 1 geniale Tipps für die richtigen Blog Themen: So findest du die idealen Content-Ideen für deine Zielgruppe

9 + 1 geniale Tipps für die richtigen Blog Themen: So findest du die idealen Content-Ideen für deine Zielgruppe

Bist du manchmal frustriert, wenn du einen Blogartikel schreibst und das Gefühl hast, dass er deine Leser:innen nicht wirklich anspricht? Du investierst wertvolle Zeit und viel Energie, aber die Resonanz bleibt aus?

Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut. Als Marketingberaterin und aktive Bloggerin weiß ich jedoch, dass der Schlüssel zum Erfolg darin liegt, die richtigen Ideen und Themen zu finden, die deine Zielgruppe wirklich interessieren.

In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, wie du genau das erreichen kannst.

 

Die Bedeutung der richtigen Blog-Inhalte und Themen für deine Zielgruppe

Wenn du nicht die Themen aufgreifst, die deine Leserinnen und Leser bewegen, wirst du es schwer haben, ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen und sie an dich zu binden.

Dein Blog sollte nicht nur Informationen liefern, sondern auch Probleme lösen und einen Mehrwert bieten. Wenn du die Interessen und Bedürfnisse deiner Zielgruppe verstehst und darauf eingehst, kannst du ihnen genau das bieten, was sie suchen.

Niemand möchte seine Zeit mit irrelevanten oder langweiligen Inhalten verschwenden. Wenn deine Leserinnen und Leser das Gefühl haben, dass du sie nicht verstehst oder nicht auf ihre Fragen und Herausforderungen eingehst, verlieren sie schnell das Interesse und wenden sich anderen Quellen zu.

Wenn du jedoch die richtigen Inhalte bereitstellst, kannst du eine starke Bindung erreichen, dich als Expert:in positionieren und langfristige Beziehungen zu deiner Zielgruppe aufbauen.

Du willst, dass deine Inhalte gelesen, geteilt und diskutiert werden? Du möchtest, dass sich deine Zielgruppe von deinen Beiträgen inspirieren lässt, von deinem Wissen profitiert und dich als wertvolle Quelle wahrnimmt? Das erreichst du, indem du die richtigen Ideen und Themen findest, die ihren aktuellen Interessen entsprechen und ihre Fragen beantworten.

 

Ideenfindung für Blog-Inhalte und Themen, die deine Leser fesseln

Im Folgenden bekommst du wertvolle Tipps und Einblicke, wie du die perfekten Ideen und Themen mit Mehrwert findest, die deine Zielgruppe begeistern. Los geht’s!

 

1. Identifiziere deine Zielgruppe

Was für alle klar sein sollte, aber von den meisten vernachlässigt wird: Bevor du mit der Ideenfindung beginnst, ist es wichtig, deine Zielgruppe genau zu kennen. Definiere ihre Interessen und Bedürfnisse bezogen auf dein Thema. Stelle dir Fragen wie: Wer sind meine Leser:innen? Welche Herausforderungen und Wünsche haben sie? Je besser du deine Zielgruppe verstehst, desto gezielter kannst du relevante Themen finden.

Schau dir auch an, WO du deine Zielgruppe erreichst. Wo kommen sie mit dir und deinem Business in Kontakt? Welche Kanäle sind relevant, um deinen Blog zu bewerben? Wenn deine Wunschkunden über Suchmaschinen wie Google kommen, empfeh ich dir, deinen Blog für SEO (Suchmaschinenoptimierung) zu optimieren, um mehr Traffic zu generieren und in den Suchergebnissen der Suchmaschinen besser sichtbar zu sein.

▶ Wenn du mehr zur kraftvollen Kombi >Bloggen & SEO< erfahren willst, dann empfehle ich dir meinen Beitrag Conversionzauber durch Blogging und SEO.

 

Tipp: Erstelle deinen Kundenavatar mit ChatGPT

Mit meiner kostenlosen Anleitung kannst du in kurzer Zeit mehr über deine Wunschkunden erfahren und so dein Marketing und deine Inhalte auf ihre Bedürfnisse und Wünsche ausrichten. Hol dir jetzt das PDF mit vielen Fragen, KI-Prompts & Tipps, die dir helfen, deine Zielgruppe zu verstehen: ➡️ https://vielfarbig-marketing.de/chatgpt-prompts-kundenavatar

 

2. Analysiere bereits vorhandenen Content

Das Rad muss nicht immer ganz neu erfunden werden. Wenn du schon Content produzierst, besteht ein wertvoller Schritt und großer Hebel bei der Ideenfindung für deine Zielgruppe darin, regelmäßig ein sogenanntes Content-Audit durchzuführen und deinen bereits vorhandenen Content zu analysieren. Du gewinnst daraus wertvolle Erkenntnisse, die du in deine zukünftigen Content-Ideen einfließen lassen kannst.

Beginne damit, deine eigenen Blogbeiträge, Social-Media-Posts oder andere Inhalte zu überprüfen. Analysiere, welche Themen besonders gut bei deiner Zielgruppe ankamen, welche Artikel die meisten Klicks oder Interaktionen erzeugt haben und welche weniger erfolgreich waren. Dies hilft dir, die Interessen und Vorlieben deiner Zielgruppe besser zu verstehen. So kannst du kannst Trends identifizieren, Lücken in der Themenabdeckung erkennen oder neue Perspektiven finden, die du in deinem Content behandeln möchtest.

ℹ  Du solltest unbedingt ein Analyse-Tool oder Plugin an deine Website angebunden haben, mit dem du mindestens die Aufrufe deiner Blogartikel messen kannst sowie die Quellenherkunft deiner Besucher. Nimm dir 1 – 2 Mal pro Jahr Zeit, um diesen Analyseprozess durchzuführen und die gewonnenen Erkenntnisse aktiv in deine Ideenfindung einfließen zu lassen. So kannst du sicherstellen, dass du kontinuierlich die Qualität deiner Ideen und Themen für deine Zielgruppe optimierst.

 

3. Führe eine Keyword-Recherche durch

Keywords sind der Schlüssel, um herauszufinden, wonach deine Zielgruppe sucht. Verwende kostenlose Tools wie den Google Keyword Planner oder andere SEO-Plattformen, um relevante Keywords zu finden. Achte auf Long-Tail-Keywords (= längere Suchphrasen bestehend aus mehreren Wörtern), da sie spezifischer sind und dir helfen, potentielle Nischen-Themen für deinen Blog zu entdecken. Nutze diese Keywords als Inspiration für deine Themenwahl.

Google selbst kann eine wertvolle Ressource sein, wenn es darum geht, Ideen für deinen Blog zu finden. Beginne einfach mit der Eingabe eines relevanten Keywords oder einer Frage in die Google-Suchleiste. Während du tippst, zeigt dir Google automatisch Vorschläge (Google Suggest) an, basierend auf den häufigsten Suchanfragen der Nutzer. Diese Vorschläge können dir neue Ideen liefern und dir zeigen, welche Themen oder Fragen besonders gefragt sind.

💡 Ein nützliches Tool für die Ideenfindung ist “Answer The Public”. Es ist eine Online-Plattform, die Informationen aus dem Internet sammelt und aufschlussreiche Einblicke in die Fragen und Interessen der Zielgruppe gibt.

 

4. Trends und aktuellen Bedarf im Blick haben

Um am Puls der Zeit zu bleiben, solltest du regelmäßig Trendthemen in deiner Branche verfolgen. Verwende Tools wie Google Trends, BuzzSumo oder Social-Media-Monitoring-Plattformen, um aktuelle Diskussionen und populäre Themen zu identifizieren. So bleibst du relevant und kannst deine Inhalte an den aktuellen Zeitgeist anpassen.

Um die Interessen und Bedürfnisse deiner Zielgruppe zu verstehen, nutze Methoden wie Umfragen, Interviews oder Social-Media-Analysen. Diese geben dir direkte Einblicke in ihre Meinungen und Vorlieben. Du kannst auch bestehende Daten und Statistiken verwenden, um Trends und Muster zu erkennen.

ℹ Achte darauf, aus SEO-Gründen in deinem Blog überwiegend auf Evergreen Content zu setzen. Dabei handelt es sich um zeitlose Inhalte, die über einen langen Zeitraum relevant bleiben. Durch die Erstellung solcher Inhalte, die zeitunabhängige Informationen, Tipps oder Anleitungen bieten, kannst du kontinuierlich Traffic generieren und deine Zielgruppe langfristig ansprechen.

 

5. Social Media als Inspiration

Soziale Medien, wie Instagram, Facebook, LinkedIn und Twitter sind eine wahre Schatzkammer für Ideen. Durchsuche relevante Gruppen, Foren und Diskussionen, um zu sehen, welche Themen deine Zielgruppe bewegen. Achte auf Fragen, die gestellt werden, und analysiere Kommentare zu Beiträgen in deiner Nische. Das bietet dir direkte Einblicke in die Bedürfnisse und Interessen deiner Zielgruppe.

💡 Nutze auch die Bilder-Suchmaschine Pinterest, um Inspiration für deine Ideenfindung zu finden. Mit seinen visuellen Inhalten und unendlichen Ideenpinnwänden bietet Pinterest eine Vielzahl von Themen und Trends, die deine Kreativität beflügeln können.

 

6. Nutze Feedback und Fragen deiner Leserschaft

Deine bisherigen Leserinnen und Leser sind eine wertvolle Quelle für Inspiration. Beachte die Kommentare und Rückmeldungen auf deinem Blog oder in deinen Social Media Profilen. Schaffe eine offene Kommunikation und ermutige deine Leserschaft, Fragen zu stellen. Diese Interaktion kann dir neue Ideen und Themen liefern, die auf den Bedürfnissen deiner Zielgruppe basieren.

Frage aktiv nach, was deine Community wissen will, was sie interessiert und was sie lesen möchten. Scheue dich nicht, um Feedback zu bitten – das kommt gut an, denn es zeigt, dass du dich für ihre Bedürfnisse interessierst und auf sie eingehst.

 

7. Künstliche Intelligenz-Modelle

ChatGPT ist eine weitere großartige Inspirationsquelle für deine Ideenfindung. Du kannst das KI-Tool nutzen, um Fragen zu stellen, nach Anregungen zu suchen oder einfach nur, um eine neue Perspektive zu erhalten. Stelle Fragen zu bestimmten Themen oder Herausforderungen, die du für deine Zielgruppe angehen möchtest.

ChatGPT kann dir mögliche Ansätze, Tipps oder sogar konkrete Inhaltsideen liefern, die du in deinen Blogbeiträgen umsetzen kannst. Das ChatGPT-Modell kann dir mit seinem umfangreichen Wissen über verschiedene Bereiche und Branchen hilfreiche Einblicke geben.

Du kannst ChatGPT auch nutzen, um bestehende Ideen zu verfeinern oder alternative Perspektiven zu erkunden. Manchmal kann ein kurzes Gespräch mit ChatGPT dazu führen, dass du neue Aspekte oder unkonventionelle Ansätze entdeckst, die du in deinen Content einbauen möchtest.

ℹ  Bedenke jedoch, dass ChatGPT ein Modell ist und seine Antworten aufgrund des trainierten Wissens begrenzt sind. Es ist immer wichtig, die generierten Ideen zu überprüfen, zu überdenken und mit deinem eigenen Wissen zu kombinieren. ▶ Finde heraus, wie du das KI-Modell ChatGPT in der Praxis für deinen Marketing- und Businesserfolg nutzen kannst.

 

8. Wettbewerber beobachten

Die Analyse deiner Mitbewerber kann eine wertvolle Quelle für Ideen und Inspiration sein. Schau dir an, welche Themen und Inhalte in deiner Branche gut funktionieren. Welche Artikel haben die meisten Kommentare, Social-Media-Shares oder Backlinks? Identifiziere Muster und Trends, um zu verstehen, was bei deiner Zielgruppe Anklang findet. Das bedeutet nicht, dass du die Inhalte einfach kopieren sollst, sondern nutze diese Informationen, um deine eigenen einzigartigen Content zu entwickeln.

Google kann auch als leistungsstarkes Werkzeug für die Konkurrenzrecherche verwendet werden. Analysiere beispielsweise für welche Keywords deine Konkurrenten in den Suchergebnissen gut platziert sind. Wenn du relevante Suchbegriffe in Google eingibst, kannst du sehen, welche Websites auf den ersten Plätzen erscheinen. Untersuche deren Inhalte, um zu verstehen, welche Themen und Keywords sie abdecken und wie sie ihre Inhalte optimieren.

Schau dir den Content deiner Konkurrenten genauer an. Untersuche, welche Themen sie behandeln, welche Art von Inhalten sie erstellen (wie Blogbeiträge, Infografiken, Videos usw.) und wie sie diese präsentieren. Achte auch auf deren Schreibstil, Tonalität und die Art und Weise, wie sie mit ihrer Zielgruppe interagieren.

 

9. Weitere Quellen nutzen, um auf dem Laufenden zu bleiben

Um stets über aktuelle Trends und Entwicklungen informiert zu sein, ist es wichtig, verschiedene Quellen zu nutzen. Abonniere relevante Fachzeitschriften, Blogs und Newsletter. Verfolge Influencer und Experten in deiner Branche auf Social Media.

Teilnahme an Konferenzen und Branchenevents können ebenfalls wertvolle Einblicke bieten. Je besser du über die aktuellen Gespräche und Themen informiert bist, desto besser kannst du relevante Inhalte für deine Zielgruppe erstellen.

 

Bonus-Tipp: Content-Recycling

Nutze den recherchierten Content für verschiedene Marketingkanäle!

Wenn du die perfekten Ideen und Themen für deine Blogbeiträge gefunden hast, solltest du sie nicht nur auf deinem Blog verwenden. Die recherchierten Inhalte können auch für andere Marketingkanäle wie Social Media, Newsletter oder Videos wertvoll sein.

Du kannst zum Beispiel einen Blogbeitrag in kurze Snippets aufteilen (= Content Recycling) und diese auf deinen Social-Media-Plattformen teilen. Tease interessante Fakten oder Erkenntnisse aus deinem Beitrag an, um deine Zielgruppe neugierig zu machen und sie dazu zu bringen, den vollständigen Artikel auf deinem Blog zu lesen.

Eine andere Möglichkeit ist, die Inhalte deines Blogs in visuelle Inhalte wie Infografiken oder Videos umzuwandeln. Diese können auf verschiedenen Plattformen geteilt werden und helfen dir, eine größere Reichweite zu erzielen.

ℹ Denke daran, dass jeder Marketingkanal seine eigenen Anforderungen und Besonderheiten hat. Passe den Inhalt entsprechend an, um die besten Ergebnisse zu erzielen. So kannst du die recherchierten Inhalte effektiv für deine gesamte Marketingstrategie nutzen und deine Botschaft noch weiter verbreiten.

 

Passende Themen für deinen Blog = begeisterte Zielgruppe!

Indem du dich mit deiner Zielgruppe verbindest, ihre Bedürfnisse verstehst und verschiedene Methoden zur Ideenfindung anwendest, kannst du die perfekten Themen für deinen Blog identifizieren. Inspiriere deine Leserinnen und Leser mit deinen Inhalten und werde zum Experten in deiner Branche!

Vergiss dabei nicht, deine eigenen Interessen und dein besonderes Fachwissen einzubringen, um ihnen einen einzigartigen Mehrwert zu bieten. Mit einer Kombination aus kreativem Denken und einer datengetriebenen Herangehensweise wirst du in der Lage sein, Inhalte zu erstellen, die deine Zielgruppe begeistern und deine Reichweite erhöhen.

 

Möchtest du mehr Tipps und Strategien erfahren, um die perfekten Content Ideen für DEINE Zielgruppe zu finden? Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch! Gemeinsam entwickeln wir eine maßgeschneiderte Content Marketing Strategie, die deine Zielgruppe erreicht und bindet. Vereinbare jetzt einen unverbindlichen Termin, um deiner Online-Präsenz neuen Schwung zu verleihen!

 


 

Jetzt für 0 €: Zeitspartipps & Tools fürs Content-Marketing

 

 

Werde sichtbar: Wirkungsvolles Marketing trotz geringem Budget

Werde sichtbar: Wirkungsvolles Marketing trotz geringem Budget

Hallo, liebe:r selbständige:r Unternehmer:in, Kleinunternehmer:in, Coach:in, Freiberufler:in oder (angehende:r) Gründer:in! Du hast sicherlich eine großartige Geschäfts-Idee bzw. ein tolles Angebot, einzigartige Fähigkeiten und eine leidenschaftliche Einstellung zum Unternehmertum.

Doch in unsicheren Zeiten von geringem Einkommen, steigenden Preisen und abwandernden Kunden fragst du dich vermutlich, wie du trotz begrenzten Budget effektives Marketing betreiben kannst, um für deine Wunschkund:innen sichtbarer zu werden und dein Angebot erfolgreich an die Frau bzw. den Mann zu bringen.

Viele Unternehmer:innen machen den Fehler, in finanziell schwachen Zeiten ganz auf Marketing zu verzichten. Das ist schade, denn …

In dieser Zeit, in der unklar ist, wie sich die Wirtschaftslage und das Weltgeschehen weiter entwickeln werden, ist es wichtiger denn je, selbstbestimmt zu handeln.

Deshalb halte dich nicht komplett mit Investitionen im Business zurück, sondern fange an, dir ein stabiles Marketing-Fundament aufzubauen, dass alle Stürme unbeschadet übersteht. Mit einer klaren Strategie und langfristig wirkungsvollen Maßnahmen machst du dich unabhängiger von spontanen und unvorhersehbaren Ereignissen.

In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, wie du ausgehend von deiner Unternehmerpersönlichkeit eine nachhaltige Marketingstrategie entwickeln kannst. Du erfährst, wie du authentisch kommunizierst und die richtigen Kanäle nutzt, um deine Zielgruppe zu erreichen.

Gerne helfe ich dir als Markting-Expertin mit 20 J. Berufserfahrung dabei, deine Sichtbarkeit zu erhöhen – auch wenn du nicht über ein großes Marketingbudget verfügst!

 


Verstehe deine Unternehmerpersönlichkeit und baue eine starke Marke auf

Um sichtbar zu werden, ist es entscheidend, dass du deine eigene Persönlichkeit kennst. Was macht dich einzigartig? Welche Werte, Leidenschaften und Ziele treiben dich an? Indem du deine Stärken, Schwächen und deine persönliche Geschichte verinnerlichst, kannst du eine authentische Verbindung zu deiner Zielgruppe aufbauen.

  • Selbstanalyse: Nimm dir Zeit, über dich selbst nachzudenken. Wo liegen deine Stärken und Schwächen? Welche Werte sind dir wichtig? Welche Erfahrungen und Kenntnisse hast du? Finde heraus, wer du bist und was dich antreibt.
  • USP (Unique Selling Proposition): Identifiziere das Alleinstellungsmerkmal, das dich von deinen Mitbewerbern unterscheidet. Was ist das Besondere an deinem Angebot oder deiner Persönlichkeit? Finde heraus, was dich einzigartig macht und kommuniziere es klar.
  • Branding: Nutze deine Unternehmerpersönlichkeit, um eine starke Marke aufzubauen. Wähle Farben, Schriftarten, Grafiken und ein Logo, die zu dir und deinem Unternehmen passen. Gestalte deine Website, deine Social-Media-Profile und dein Marketingmaterial entsprechend.
  • Storytelling: Erzähle deine persönliche Geschichte und verbinde sie mit deinem Angebot. Menschen lieben Geschichten und sie helfen dabei, eine emotionale Bindung aufzubauen. Erzähle, wie du zu dem geworden bist, was du heute bist, und wie du anderen helfen kannst.

Indem du deine unternehmerische Persönlichkeit verstehst und eine starke Marke aufbaust, wirst du als authentisch und einzigartig wahrgenommen. Du ziehst Menschen an, die sich mit dir und deinen Werten identifizieren können. Das ist die Grundlage für eine erfolgreiche Marketingstrategie.

💡 Hier erfährst du, wie du mit Hilfe von Archetypen deinem Markenauftritt mehr Persönlichkeit geben kannst.

 


Setze klare Ziele und fokussiere deine Marketingbemühungen

Klare Ziele sind der Schlüssel zu effektivem Marketing mit geringem Budget. Hier sind einige Schritte, um klare Ziele zu definieren und deine Marketingbemühungen zu fokussieren:

  • Definiere deine Ziele: Überlege dir, was du mit deinem Marketing erreichen willst. Möchtest du deine Marke etablieren, mehr Leads generieren, deine Online-Präsenz stärken oder deine Reichweite erhöhen? Sei konkret und setze dir messbare Ziele, die realistisch sind.
  • Priorisiere deine Ziele: Überlege dir, welche Ziele für dein Unternehmen am wichtigsten sind und welche Ziele du kurz- und langfristig erreichen möchtest. Setze Prioritäten, um deine Ressourcen optimal einzusetzen.
  • Zielgruppenanalyse: Verstehe deine Zielgruppe und ihre Bedürfnisse. Definiere, wen du erreichen möchtest und was für sie von Wert ist. Je genauer du deine Zielgruppe kennst, desto gezielter kannst du deine Marketingstrategie darauf ausrichten.
  • Lege messbare Erfolgskriterien fest: Lege fest, wie du den Erfolg deiner Marketingmaßnahmen messen willst. Dies kann zum Beispiel die Anzahl der Leads, die Steigerung des Website-Traffics oder die Umsatzsteigerung sein. Indem du deine Ergebnisse misst, kannst du deine Strategie optimieren und deine Ziele effektiver verfolgen.

Indem du dir klare Ziele setzt und deine Marketinganstrengungen fokussierst, kannst du deine begrenzten Ressourcen optimal nutzen. Du wirst gezieltere und effizientere Marketingaktivitäten durchführen, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen und dein Geschäft voranzubringen.

 


Entwickle eine nachhaltige Marketingstrategie

Auf der Grundlage deiner Ziele und der Zielgruppenanalyse entwickelst du im nächsten Schritt eine Marketingstrategie, die zu dir und deinem Budget passt. Überlege dir, welche Kanäle und Taktiken am besten geeignet sind, um deine Ziele zu erreichen. Setze auf kostengünstige oder kostenlose Marketingmethoden wie Content Marketing, Social Media oder E-Mail-Marketing.

  • Website: Eine eigene Website ist von unschätzbarem Wert, denn sie dient als zentrale Plattform, um deine Marke, deine Produkte und deine Dienstleistungen zu präsentieren. Sie bietet dir die Freiheit und Flexibilität, deine Marke und dein Unternehmen online sichtbar zu machen. Eine eigene Unternehmenswebsite ist eine leistungsstarke Plattform, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen, Kunden zu gewinnen und langfristigen Erfolg zu erzielen. Nutze diese wertvolle Ressource unbedingt, um deine Unternehmensziele zu erreichen. ▶ Hier erfährst du mehr darüber, wie du mit deiner Website mehr Kunden gewinnen kannst.
  • Content Marketing: Erstelle hochwertige und relevante Inhalte, die deine Zielgruppe ansprechen. Blogartikel, Podcasts, Videos oder Infografiken können großartige Möglichkeiten sein, um deine Expertise zu zeigen und wertvolle Inhalte zu teilen. ▶ Warum du unbedingt mit Content Marketing beginnen solltest, kannst du hier nachlesen.
  • Soziale Medien: Wähle die passenden Social Media Plattformen, um deine Zielgruppe zu erreichen. Facebook, Instagram oder LinkedIn können effektive Kanäle sein, um deine Marke zu präsentieren und mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Nutze Hashtags, um deine Reichweite zu erhöhen und engagiere dich aktiv in relevanten Gruppen oder Communities. Jede Plattform hat ihre eigenen Besonderheiten, daher ist es wichtig, diejenigen zu wählen, auf denen deine Zielgruppe am aktivsten ist. Sei konsistent in deiner Präsenz, teile regelmäßig interessante Inhalte und interagiere aktiv mit deiner Community. Social Media hat allerdings nicht nur Vorteile und ich mit Vorsicht zu genießen. ▶ Hier erfährst du, wie du dich auch ohne Social Media erfolgreich selbstständig machen kannst.
  • E-Mail-Marketing: Baue eine E-Mail-Liste auf und verwende E-Mail-Marketing, um regelmäßig mit deiner Zielgruppe zu kommunizieren. Versende informative Newsletter, Angebote oder nützliche Ressourcen, um einen Mehrwert zu bieten und eine langfristige Beziehung aufzubauen.

Wenn du eine nachhaltige Marketingstrategie entwickelst, kannst du auch mit einem begrenzten Budget effektiv sichtbar werden.

💡 Praxis-Tipp: Überprüfe und optimiere deine Bemühungen kontinuierlich, um langfristig erfolgreich zu sein. Analysiere deine Marketingaktivitäten regelmäßig und messe den Erfolg an den zuvor definierten Erfolgskriterien. Finde heraus, was funktioniert und was verbessert werden kann. Passe deine Strategie entsprechend an, um effektiver zu werden und deine Ziele zu erreichen.

 


Kommuniziere authentisch über geeignete Kanäle

Erstelle hochwertige Inhalte, denn Content ist und bleibt King (oder Queen)! Teile dein Fachwissen, gib hilfreiche Tipps und erzähle inspirierende Geschichten. Erstelle einen Blog, einen Podcast oder Videos, die deine Zielgruppe ansprechen. Um sichtbar zu werden, ist es wichtig, authentisch zu kommunizieren und die richtigen Kanäle zu nutzen. Hier sind einige Schritte, um deine Botschaft effektiv zu vermitteln und deine Zielgruppe zu erreichen:

  • Formuliere deine Botschaft klar und prägnant. Überlege, welche Probleme du löst, welche Vorteile du bietest und warum deine Zielgruppe gerade dich wählen sollte. Eine klare Botschaft hilft, die Aufmerksamkeit deiner potenziellen Kunden zu gewinnen und sie zum Handeln zu motivieren.
  • Inhalte, die einen Mehrwert bieten: Teile dein Wissen, gib Tipps und Ratschläge, beantworte häufig gestellte Fragen und biete Lösungen für ihre Probleme an. So baust du Vertrauen auf und etablierst dich als Experte auf deinem Gebiet.
  • Bloggen und Gastbeiträge: Ein Blog ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, deine Expertise zu zeigen und deine Zielgruppe direkt anzusprechen. Schreibe informative und gut recherchierte Artikel, die für deine Zielgruppe relevant sind. Nutze auch die Möglichkeit, Gastbeiträge auf anderen Blogs zu veröffentlichen, um deine Reichweite zu erhöhen und neue Zielgruppen zu erreichen.
  • Video-Inhalte: Videos sind heutzutage eine sehr beliebte Form des Content Marketings. Erstelle informative Videos, in denen du dein Wissen teilst, Tipps gibst oder deine Erfahrungen weitergibst. Plattformen wie YouTube oder LinkedIn bieten eine große Reichweite für Videoinhalte.
  • Networking und Veranstaltungen: Nutze Networking-Veranstaltungen oder Branchenevents, um persönliche Kontakte zu knüpfen und dich mit anderen Experten auszutauschen. Durch Networking kannst du nicht nur neue potenzielle Kunden kennenlernen, sondern auch von den Erfahrungen anderer profitieren und Kooperationsmöglichkeiten entdecken.

Indem du authentisch kommunizierst und die richtigen Kanäle nutzt, baust du eine Verbindung zu deiner Zielgruppe auf und erhöhst deine Sichtbarkeit. Sei kreativ, konsequent und immer offen für neue Möglichkeiten, deine Botschaft zu verbreiten. Achte darauf, dass dein Content relevant, gut recherchiert und ansprechend ist. Indem du deinen Mehrwert aufzeigst, gewinnst du Vertrauen und wirst als Experte wahrgenommen.

💡 Bloggen ist mein Lieblingsthema, da es uns als Unternehmer:in so viele Möglichkeiten bietet.Wenn du auch bloggen möchtest, findest du hier eine Anleitung für Anfänger.

 


Nutze Suchmaschinenoptimierung (SEO) um sichtbar zu werden

SEO ist ein mächtiges Werkzeug und eine effektive Methode, um Sichtbarkeit deiner Website im Internet zu erhöhen. Hier sind einige Schritte, um SEO für dein Marketing zu nutzen:

  • Keyword-Recherche: Identifiziere relevante Keywords, die mit deinem Unternehmen, deiner Branche und deinen Produkten oder Dienstleistungen in Zusammenhang stehen. Nutze Tools wie den Google Keyword Planner oder andere SEO-Tools, um herauszufinden, wonach deine Zielgruppe sucht.
  • Optimiere deine Website: Nutze die Keywords, die du identifiziert hast, um deine Website zu optimieren. Integriere sie in den Seitentitel, die Überschriften, den Text und die Metadaten. Achte jedoch darauf, die Keywords auf natürliche und sinnvolle Weise zu verwenden, um eine gute Nutzererfahrung zu gewährleisten.
  • Erstelle hochwertige Inhalte: Google bevorzugt hochwertige und relevante Inhalte. Veröffentliche regelmäßig neue Inhalte auf deiner Website, wie Blogartikel, Leitfäden oder informative Ressourcen. Achte darauf, dass der Content gut strukturiert, lesbar und für deine Zielgruppe nützlich ist.
  • Interne Verlinkung: Verlinke deine eigenen Inhalte sinnvoll innerhalb deiner Website. Dadurch hältst du Besucher länger auf deiner Website und signalisierst Suchmaschinen, dass deine Website wertvolle Informationen bietet. Setze relevante interne Links auch, um eine gute Nutzererfahrung zu bieten und die Navigation zu erleichtern.
  • Externe Links: Versuche, qualitativ hochwertige Backlinks von anderen Websites zu erhalten. Backlinks sind Links von anderen Websites, die auf deine Website verweisen. Diese Links signalisieren den Suchmaschinen, dass deine Website vertrauenswürdig und relevant ist. Baue Beziehungen zu anderen Website-Eigentümern auf, stelle hochwertige Inhalte zur Verfügung und bitte um Links, wenn sich diese auf natürliche Weise ergeben.
  • Lokale Suchmaschinenoptimierung: Wenn du ein lokales Unternehmen hast, ist es wichtig, deine lokale Sichtbarkeit zu optimieren. Erstelle eine Google My Business-Seite, trage dich in Online-Verzeichnisse ein und verlinke zu deiner Website. ▶ Erfahre hier, wie du gezielt Local SEO betreiben kannst, um regional sichtbar zu werden.

Durch eine effektive Suchmaschinenoptimierung kannst du deine Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erhöhen und mehr organischen Traffic auf deine Website lenken. Sei geduldig, denn SEO-Ergebnisse brauchen Zeit, um sich zu entfalten. Bleibe kontinuierlich am Ball am Ball und optimiere deine Website regelmäßig, um langfristig erfolgreich zu sein.

💡 Du bist SEO-Anfänger und möchtest endlich lernen, wie du deine Website für Suchmaschinen optimieren kannst? Dann hier entlang. ▶

 


Mit Kooperationen und Netzwerken gemeinsam sichtbar werden

Nutze die Kraft von Kooperationen und Netzwerken, um deine Reichweite zu vergrößern. So kannst du auch mit geringem Aufwand oder Budget deine Sichtbarkeit erhöhen und neue Kunden gewinnen.

  • Identifiziere potenzielle Kooperationspartner: Suche bei Google oder in Sozialen Netzwerken aktiv nach Unternehmen oder Personen, die ähnliche Zielgruppen ansprechen oder ergänzende Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Betrachte sie nicht als Konkurrenten, sondern als potenzielle Partner für gemeinsame Aktionen.
  • Schaffe Win-Win-Situationen: Wenn du Kooperationen eingehst, achte darauf, dass beide Seiten davon profitieren. Finde Möglichkeiten, voneinander zu lernen, einander zu unterstützen und neue Kunden zu gewinnen. Überlege, wie du den Mehrwert für beide Seiten maximieren kannst.
  • Organisiere gemeinsame Veranstaltungen oder Aktionen: Organisiere selbst gemeinsame Veranstaltungen wie Workshops, Webinare oder Seminare, bei denen du und dein Kooperationspartner euer Wissen teilen und eure Expertise präsentieren könnt. So könnt ihr neue Kunden ansprechen und eure Reichweite vergrößern.
  • Gastbeiträge und gegenseitige Bewerbung: Biete an, Gastbeiträge auf den Blogs oder in den Newslettern deiner Kooperationspartner zu schreiben und umgekehrt. So erreichst du eine neue Zielgruppe und gewinnst an Glaubwürdigkeit. Teile auch regelmäßig Inhalte deiner Kooperationspartner auf deinen eigenen Kanälen, um deren Bekanntheit zu steigern.
  • Netzwerke aktiv nutzen: Engagiere dich in relevanten Netzwerken und baue persönliche Kontakte auf. Nimm an Branchenevents teil, trete Online-Communities bei und beteilige dich aktiv an Diskussionen und Austauschplattformen. Durch den Aufbau von Beziehungen kannst du von positiver Mundpropaganda profitieren und leichter Empfehlungen von anderen erhalten.
  • Organisiere gemeinsame Werbekampagnen: Bündle deine Ressourcen und führe gemeinsame Werbekampagnen durch, um deine Reichweite zu maximieren. Wenn du Kosten und Ressourcen teilst, kannst du effizienter werben und mehr Aufmerksamkeit auf dich ziehen.

Durch Kooperationen und Netzwerke können Synergien genutzt und die Sichtbarkeit deutlich erhöht werden. Gemeinsam könnt ihr eure Botschaften verbreiten, neue Zielgruppen ansprechen und eure Expertise unter Beweis stellen.

 


Sei authentisch und bleibe du selbst: Die Kraft der Echtheit

Authentizität ist der Schlüssel zu deinem Erfolg. Zeige deine Persönlichkeit und teile deine Erfahrungen mit deinem Publikum. Menschen kaufen von Menschen, denen sie vertrauen und mit denen sie sich verbunden fühlen. Sei authentisch, sei du selbst und baue eine starke Beziehung zu deinem Publikum auf.

  • Kenne deine Werte und deine Mission: Verstehe, was dir als Unternehmer wichtig ist und was deine Mission antreibt. Identifiziere deine Kernwerte und richte deine Marketingstrategie danach aus. Indem du dir selbst treu bleibst, kannst du eine authentische Verbindung zu deiner Zielgruppe aufbauen.
  • Erzähle deine Geschichte: Teile deine persönliche Geschichte und den Hintergrund deines Unternehmens. Menschen lieben Geschichten und können sich besser mit dir identifizieren, wenn sie deinen Werdegang und deine Herausforderungen kennen. Zeige deine Erfolge, aber auch deine Rückschläge und Lernerfahrungen ganz transparent.
  • Zeige deine Persönlichkeit: Sei du selbst in deiner Kommunikation und deinem Marketing. Versteck dich nicht hinter einer Fassade oder versuche jemand anderen zu spielen. Sei authentisch, sei ehrlich und zeige deine Persönlichkeit. Menschen wollen mit echten Menschen interagieren, nicht mit anonymen Unternehmen.
  • Kommuniziere auf Augenhöhe: Sprich deine Zielgruppe direkt an und nutze eine Sprache, die sie verstehen und anspricht. Vermeide Fachjargon oder übermäßig formelle Ausdrucksweisen. Zeige Verständnis für ihre Bedürfnisse und kommuniziere auf Augenhöhe, um eine Verbindung aufzubauen.
  • Sei offen und transparent: Offenheit und Transparenz schaffen Vertrauen. Sei ehrlich über deine Produkte, Dienstleistungen und Preise. Gehe offen auf Fragen und Feedback ein und reagiere konstruktiv auf Kritik. Ein offener Dialog mit deiner Zielgruppe stärkt deine Glaubwürdigkeit und zeigt, dass du wirklich an ihrem Wohl interessiert bist.
  • Pflege persönliche Beziehungen: Nimm dir Zeit, um persönliche Beziehungen zu deinen Kunden aufzubauen. Sei ansprechbar und zeige Interesse an ihren Anliegen. Persönliche Bindungen schaffen Loyalität und fördern die Mundpropaganda, die wiederum zu einem höheren Bekanntheitsgrad führen kann.

Wenn du authentisch bist und du selbst bleibst, baust du eine starke Identität auf, die dich von anderen unterscheidet. Die Menschen werden sich mit dir verbunden fühlen und eher bereit sein, mit dir Geschäfte zu machen oder dich weiterzuempfehlen.

💡 ▶ Hier gibt es noch mehr praktische Tipps für erfolgreiches authentisches Marketing.

 


Fazit: Sichtbar werden geht auch mit kleinem Budget

Es ist verständlich, dass Ängste und Sorgen entstehen, wenn man sich die allgemeine Weltlage und seinen Kontostand anschaut. Auch ich merke spürbar, dass weniger in Marketing investiert wird. Deshalb frage ich mich, ob es sinnvoll ist, genau jetzt den Kopf in den Sand zu stecken und gar nichts mehr zu tun. Ich denke NEIN! Das ist nicht zielführend.

Und aggressives Marketing hilft dir jetzt auch nicht weiter. Ich beobachte, dass viele immer mehr vor lautem Marketing mit Preisschlachten und vermeindlichen Rabatten zurückschrecken. Zurecht, wie ich finde. Aus diesem Grund empfehle ich dir als Unternehmer:in auf eine durchdachte, langfristige Strategie zu setzen, die wirklich zu dir passt.

Du brauchst kein großes Budget, um sichtbar zu werden. Ausgehend von deiner Unternehmerpersönlichkeit und mit klaren Zielen kannst du ohne großen finanziellen Aufwand effektives Marketing betreiben..

Erstelle hochwertigen Content, optimiere deine Inhalte für SEO, nutze Kooperationen, stärke die Beziehungen zu deiner Community und bleibe dabei ganz authentisch. Sei konsequent in deinem Auftreten und habe Geduld, denn Sichtbarkeit und Erfolg stellen sich nicht über Nacht ein.

Mit dieser Herangehensweise wirst du langfristig erfolgreich sein und deine unternehmerischen Ziele auf natürliche Weise erreichen. Los geht’s – werde sichtbar und erobere die Welt mit deinem einzigartigen Business!

 

ℹ Du bist angehende:r Gründer:in, möchtest im Rahmen eines Gründercoachings deinen Businessplan schreiben oder wünschst dir ein persönliches Coaching für deine Marketingstrategie?

Als Marketing-Coach unterstütze ich dich gerne ganz individuell – und das Beste: Durch AVGS-Gutscheine der Agentur für Arbeit werden die Kosten bis zu 100% gefördert. Schreibe mir einfach  eine Nachricht und ich melde mich bei dir, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren.

Kontakt aufnehmen

 

Was will ich als Bloggerin und Unternehmerin bewirken?

Was will ich als Bloggerin und Unternehmerin bewirken?

Ein freies, selbstbestimmtes Leben, genügend Raum für kreative Entfaltung und mehr Lebensfreude sind große Ziele, die viele von uns im Leben anstreben – und doch scheinen sie für viele Menschen immer noch unerreichbar, und ein bloßer Traum zu bleiben.

Wie schön wäre es, wenn jeder auf seine Weise erfolgreich und erfüllt sein könnte. Gäbe es dann nicht automatisch mehr Frieden und Harmonie? Ist das so unwahrscheinlich? Wahrscheinlich liegt die Herausforderung in der ebenso großen Chance: Die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen und es nicht von anderen bestimmen zu lassen.

Als selbstbestimmter Mensch und mittlerweile selbstständige Marketingberaterin habe ich nun mit 40 Jahren meinen Purpose (= Sinn und Zweck des Lebens) formuliert. In diesem Blogbeitrag werde ich darüber schreiben, was ich bewirken möchte und mit welchen Mitteln ich das heute schon versuche. Denn ich habe erkannt, dass ich es bin, die jederzeit frei entscheiden und gestalten kann, und dabei etwas Wunderbares entstehen kann, wenn ich nur den Mut habe, meine Ideen umzusetzen.

Ich möchte dazu beitragen und ermutigen, dass auch du genau diese oben genannten Ziele in deinem Leben verwirklichen kann. Dies tue ich unter anderem durch mein selbstständiges Unternehmen „Vielfarbig Marketing“ und meinen persönlichen Lebensfreude-Blog „Lebe kunterbunt“. Im folgenden Blogbeitrag kannst du nachlesen, welche besonderen Werte und Prinzipien ich dabei verfolge.

 

Wissen teilen, Leben bereichern

Wissen ist Macht! Eines meiner Hauptanliegen ist es, persönliche Entwicklung und Bildung zugänglich zu machen. Wertvolles Wissen und Erfahrungen aus vielen Jahren (Berufs-)Leben sollten geteilt werden, um anderen zu helfen, ihr volles Potential zu entfalten. Deshalb liebe ich es, andere als Mentorin, Coach oder Beraterin mit meinen vielfältigen Marketingkompetenzen in ihrem Business zu unterstützen.

“Das Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.” – Marie Freifrau Ebner von Eschenbach

Dank der weltweiten Vernetzung ist der Austausch von Informationen heute kein Problem mehr. Die Technik entwickelt sich rasant. Das ist einerseits beängstigend, andererseits sollten wir in Chancen denken und die Möglichkeiten für uns ausloten. Die Digitalisierung ist ein Geschenk, wenn es darum geht, uns zu zeigen und für andere sichtbar zu machen.

Ich glaube daran, dass jeder Mensch einzigartig ist und seine Individualität in die Welt tragen sollte. Deshalb ist es mir wichtig zu inspirieren, Mut zu machen und Menschen zu befähigen, ihren authentischen Weg zu gehen und dabei das Leben in vollen Zügen zu genießen. Denn unsere Zeit hier ist so kostbar – wie schön wäre es, etwas zu erschaffen, damit zufrieden zu sein und Spuren für eine bessere Zukunft zu hinterlassen.

Deshalb möchte ich andere Menschen ermutigen, mit dem richtigen Wissen im Gepäck in ihrer Einzigartigkeit erfolgreich sichtbar zu werden und ihren Beitrag in der Welt, für andere Menschen und für das Gemeinwohl zu leisten.

Am liebsten arbeite ich mit anderen kreativen Frauen und leidenschaftlichen Unternehmerinnen, Coaches, Trainerinnen und Beraterinnen zusammen, die mit ihrer Arbeit zu mehr Wohlbefinden, Selbstbestimmung und Lebensfreude beitragen.

Ich wiederum verhelfe ihnen mit meiner Marketingexpertise zu mehr Sichtbarkeit durch entsprechende Tools wie SEO, Blogging und Content-Marketing für Website, Blog, Social Media und Newsletter – wo immer sie sich persönlich zeigen und ausdrücken wollen.

💡 In meinem ➡ Marketing-Blog stelle ich wertvolle Informationen und Ressourcen zur Verfügung, damit ambitionierte Unternehmer:innen über Trends im Online-Marketing auf dem Laufenden bleiben und sich persönlich und fachlich weiterentwickeln können.

 

In der Verbindung liegt die Stärke

Ich möchte Verbindungen schaffen – zu uns selbst und zu anderen. In einer zunehmend digitalisierten Welt ist es wichtig, dass wir den Kontakt zu unserer inneren Stimme nicht verlieren und uns gleichzeitig auf einer persönlichen Ebene mit anderen Menschen verbinden.

Indem wir uns zunächst mit uns selbst verbinden, können wir unsere eigenen Bedürfnisse und Ziele besser verstehen und verfolgen. In der heutigen schnelllebigen Welt ist es oft schwierig, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und eine tiefe Verbindung zu den eigenen Werten, Bedürfnissen und Träumen herzustellen. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass Menschen achtsam leben und sich bewusst mit sich selbst verbinden, um ihre Ziele und Werte klar zu definieren.

Vor allem in meinem Marketing-Coaching für Gründer:innen (für die Existenzgründung Andersberater:innen Berlin) lege ich großen Wert darauf, gemeinsam eine individuelle Marketingstrategie zu entwickeln, die ihrer Persönlichkeit entspricht, sodass sie sich mit ihrem Marketing wohlfühlen und authentisch im Business agieren. ➡ Hast du Interesse an einem geförderten Gründer-, Karriere oder Potential-Coaching? Dann melde dich gerne bei mir.

Durch eine tiefere Verbindung zu uns selbst, können wir auch eine tiefere Verbindung zu anderen Menschen aufbauen. Indem wir uns auf einer persönlichen Ebene begegnen, können wir Beziehungen aufbauen, die auf Vertrauen, Respekt und gegenseitiger Unterstützung basieren. Deshalb engagiere ich mich gerne in Netzwerken und fördere ein gutes Miteinander in Teams.

Ebenso lege ich großen Wert auf ehrliche Empfehlungen, Kooperationen und Partnerschaften, in denen wir voneinander profitieren. Vernetzung ist so kraftvoll und öffnet neue Räume.

Ich schätze es, mit anderen zusammenzuarbeiten, die auf dem gleichen Weg sind wie ich. Deshalb habe ich in 2023 zum ersten Mal mit einer selbstständigen Kollegin, der WordPress-Expertin Anthea Heise ein gemeinsames Angebot entwickelt – das Business Blogging Bootcamp, bei dem Blog-interessierte Unternehmer:innen in kurzer Zeit einen Blog einrichten und mit dem Bloggen starten. Es hat sich gezeigt, dass sich unsere Kompetenzen ideal ergänzen und wir dadurch anderen einen enormen Mehrwert bieten. Gemeinsam können wir so viel mehr erreichen als alleine …

„Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ – Afrikanisches Sprichwort

💡 Ich liebe es, mich mit anderen begeisterten Menschen zu vernetzen, also folgt mir auf Instagram, LinkedIn oder kontaktiert mich direkt per Mail, wenn ihr Interesse an einer Zusammenarbeit oder Kooperation habt.

 

Inspiration zur mutigen Selbstverwirklichung

Das Leben ist bunt! Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem freien und selbstbestimmten Leben ist das Erkennen und Ausdrücken der eigenen Einzigartigkeit. Jeder von uns hat einzigartige Talente, Fähigkeiten und Perspektiven, die es wert sind, in die Welt getragen zu werden. Als kommunikativer Mensch sehe ich meine Aufgabe darin, andere zu inspirieren, ihnen Mut zu machen und sie dabei zu unterstützen.

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass mein Leben viel bunter und fröhlicher wurde, als ich begann, mich mit mir und meiner individuellen Persönlichkeit auseinanderzusetzen und zu entdecken, was mich ausmacht.

Deshalb möchte ich andere Menschen ermutigen, ihren eigenen authentischen Weg zu gehen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Indem wir unsere Einzigartigkeit leben, können wir wiederum anderen als Vorbild dienen und sie ermutigen, ebenfalls ihre Individualität zum Ausdruck zu bringen. Da ich das Schreiben und insbesondere das Bloggen liebe, nutze ich meine beiden Blogs, um dieses Ziel zu erreichen.

💡 In meinem inspirierenden Lebensfreude-Blog ➡ lebe-kunterbunt.de gebe ich mein Wissen rund um Achtsamkeit, Spiritualität und meine persönlichen Erfahrungen weiter, um anderen zu helfen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und ihr volles Potenzial zu entfalten. Außerdem gebe ich dort anderen begeisterten Unternehmern mit ähnlichen Visionen und Werten die Möglichkeit, einen Gastbeitrag zu veröffentlichen, um noch mehr Menschen zu erreichen. ➡ Falls du Interesse an einem Gastbeitrag hast, schreibe mir gerne eine Nachricht.

 

Menschliches Marketing für individuellen Erfolg

Ich verfolge in meiner Arbeit einen ganzheitlichen Beratungsansatz. Dieser basiert auf der Überzeugung, dass Marketing nicht nur dazu dient, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, sondern eine Plattform sein kann, um Menschen zu erreichen, zu inspirieren und zu bewegen.

Mein Marketingansatz ist geprägt von Menschlichkeit, Persönlichkeit und Individualität. In einer Welt, in der sich Marketing oft auf oberflächliche Taktiken und manipulative Strategien konzentriert, lege ich Wert auf echte Beziehungen und authentische, nachhaltige Kommunikation.

Durch die Betonung der Persönlichkeit und Einzigartigkeit unserer Marke (= Personal Branding) können wir eine wahrhaftige Beziehung zu unserer Zielgruppe aufbauen, die über rein geschäftliche Interessen hinausgeht. Wir können Menschen dazu inspirieren, sich mit unserer Marke zu identifizieren und eine emotionale Bindung aufzubauen.

💡 Ein Konzept, das ich sehr schätze und gerne in meiner Beratung einsetze, ist das der 12 Archetypen. ➡ Erfahre in meinem Blogartikel über Archetypen, wie du deine persönlichen Eigenschaften in deinen Markenauftritt integrierst und damit mehr Nähe schaffst.

 

Den eigenen Weg finden und aus vollem Herzen leben

Damit dein Traum kein Traum bleibt: Insgesamt möchte ich dazu beitragen, dass Menschen ein freies und selbstbestimmtes Leben führen können, genügend Raum zur Entfaltung haben und mehr Lebensfreude empfinden. Ich glaube an die verändernde Kraft von persönlicher Entwicklung, Einzigartigkeit und Verbundenheit. Und es müssen nicht immer die großen Dinge sein. Wichtig ist, einfach anzufangen. Denn:

„Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“– Laotse

Mein vielfarbiges Wissen und meine Erfahrungen gebe ich dafür liebend gerne in meinen beiden Blogs und auf Social Media an dich weiter. Indem ich in meiner Selbstständigkeit den Fokus auf menschliches Marketing mit Persönlichkeit und Individualität lege, möchte ich andere Menschen ermutigen, authentisch erfolgreich zu sein und sich mit ihrem Herzens-Business sichtbarer zu machen. Denn wir alle sind mit besonderen Talenten ausgestattet, die wir in die Welt tragen sollten, um einen wertvollen Beitrag zu leisten.

 


 

Der folgende Artikel könnte dir auch gefallen:

Wie Dir authentisches Marketing gelingt